Seelsorge in der Coronakrise – Solidarität und Hoffnung (Johann Pock)

„Inmitten des Sturms sollen wir Solidarität üben und Hoffnung wecken“ – so Papst Franziskus in seiner Ansprache am 27. März. Johann Pock (Pastoraltheologie in Wien) geht in seinem Beitrag der Frage nach, warum aktuell so wenig von der Seelsorge geredet wird – und welche Herausforderung für das „Kerngeschäft“ der Kirchen die Coronakrise darstellt. Seelsorge gehört„Seelsorge in der Coronakrise – Solidarität und Hoffnung (Johann Pock)“ weiterlesen

Zurück in die neue Schule (Andrea Lehner-Hartmann)

In diesem Blogbeitrag setzt sich Andrea Lehner-Hartmann mit der Rückkehr in die Schule auseinander, die nicht nur äußerlich vor neue Herausforderungen stellt, sondern die Frage nach der Aufgabe von Schule generell aufwirft. Von den einen herbeigesehnt, von den anderen befürchtet: Man darf/muss wieder zurück in die Schule. Aber es wird (noch) nicht sein wie vorher.„Zurück in die neue Schule (Andrea Lehner-Hartmann)“ weiterlesen

Ästhetik und öffentlicher Raum in Zeiten der Krise (Jakob H. Deibl)

In der aktuellen Krise muss rasch gehandelt werden und muss dieses entschlossene Handeln von einem kritischen Denken begleitet werden. Die aktuelle Situation bedarf jedoch auch dessen, was unser Gastautor Jakob Helmut Deibl eine ästhetische Begleitung nennen möchte. Innehalten mit den Strottern Das Wienerlied-Duo „Die Strottern“ (Klemens Lendl und David Müller), das Elemente von klassischer Musik,„Ästhetik und öffentlicher Raum in Zeiten der Krise (Jakob H. Deibl)“ weiterlesen