Zivilgesellschaft in Zeiten der Babyelefanten: Kirchliche Notwendigkeiten (Rainald Tippow)

In der Corona-Hochzeit haben sich in den Senioreneinrichtungen der Caritas auch Dramen ereignet. Die Regierungsmaßnahmen hatten dort nicht nur hilfreiche Folgen. Dialog gab es mit jenen, die die Solidarität mit Menschen der sogenannten Risikogruppen nicht nur in Selbstisolation, sondern konkret vor Ort gelebt haben, so gut wie keine. Viele fühlten sich alleingelassen. Dr. Rainald Tippow,„Zivilgesellschaft in Zeiten der Babyelefanten: Kirchliche Notwendigkeiten (Rainald Tippow)“ weiterlesen

Das Ende der Globalisierung? Die pfingstliche Erinnerung an die Einheit der Menschheit (Regina Polak)

Der Pfingstgeist befreit, ermutigt und beauftragt zum Handeln im Horizont einer globalisierten Welt. Daran erinnert sich Regina Polak im Kontext gesellschaftlich problematischer Entwicklungen nach dem Höhepunkt der Corona-Krise. Die liberal-humanistischen Menschheitsvorstellungen haben niemals den Schrecken erfasst, die der Idee der Menschheit und dem jüdisch-christlichen Glauben an einen einheitlichen Ursprung des Menschengeschlechts zukommen, sobald nun wirklich„Das Ende der Globalisierung? Die pfingstliche Erinnerung an die Einheit der Menschheit (Regina Polak)“ weiterlesen