Trotzdem Ostern (Johann Pock)

Ostern ist das große Fest der Liebe, die stärker ist als der Tod. Ostern feiern wir das Trotzdem dieser Liebe. Im Gegensatz zum rechthaberischen Trotz ist das widerständige Trotzdem eine prophetische und hoffnungsvolle Haltung. Ich möchte zeigen, wie stark die Bibel geprägt ist von Trotzdem-Haltungen und Trotzdem-Personen; und dass dies gerade in der Karwoche und„Trotzdem Ostern (Johann Pock)“ weiterlesen

Die behinderte Trauer (Johann Pock)

Unter Coronabedingungen sind die üblichen Formen des Abschiednehmens beim Sterben und nach dem Tod von Menschen oft nicht möglich. Dies beeinflusst die Formen des Trauerns. Johann Pock analysiert Trauererfahrungen und Ansätze des Umgangs mit dieser Situation. Ich hatte Ende Oktober 2020 meine Tante zu begraben – unter Coronabedingungen. Nur eine kleine Trauergesellschaft. Der Gottesdienst ohne„Die behinderte Trauer (Johann Pock)“ weiterlesen

Das Lob der Vorbereitung. Oder: Warum Weihnachten den Advent braucht (Johann Pock)

Das ganze Leben besteht aus viel mehr Vorbereitungen denn aus Highlights. Und doch bedingen sie sich gegenseitig. Doch während die Höhepunkte große (mediale) Aufmerksamkeit bekommen, werden die Vorbereitungen selten wahrgenommen und wertgeschätzt. Johann Pock bringt vor diesem Hintergrund ein Lob der Vorbereitung – im Blick auf Advent und Weihnachten und darüber hinaus. Das Jahr 2020„Das Lob der Vorbereitung. Oder: Warum Weihnachten den Advent braucht (Johann Pock)“ weiterlesen

Internationales Forschungsprojekt „CONTOC“ – Churches Online in Times of Corona (Johann Pock)

Welche Erfahrungen mit Digitalisierung gab es in den unterschiedlichen Bereichen der Seelsorge in der Zeit der Corona-Pandemie? Welche Grenzen haben sich gezeigt – aber auch welche neuen kreativen Ideen wurden entwickelt? Und wie sind die Seelsorgerinnen und Seelsorger unterschiedlicher christlicher Kirchen damit umgegangen? Johann Pock ist österreichisches Forschungsmitglied des internationalen und ökumenischen Projektteams „Contoc“. Im„Internationales Forschungsprojekt „CONTOC“ – Churches Online in Times of Corona (Johann Pock)“ weiterlesen

Seelsorge in der Coronakrise – Solidarität und Hoffnung (Johann Pock)

„Inmitten des Sturms sollen wir Solidarität üben und Hoffnung wecken“ – so Papst Franziskus in seiner Ansprache am 27. März. Johann Pock (Pastoraltheologie in Wien) geht in seinem Beitrag der Frage nach, warum aktuell so wenig von der Seelsorge geredet wird – und welche Herausforderung für das „Kerngeschäft“ der Kirchen die Coronakrise darstellt. Seelsorge gehört„Seelsorge in der Coronakrise – Solidarität und Hoffnung (Johann Pock)“ weiterlesen

Zwischen Hierarchie, Hauskirche und Zoom: Kirchliche Gemeinschaft in der Coronazeit (Johann Pock)

Was bedeutet die aktuelle Notwendigkeit, die gesellschaftlichen Kontakte zu minimieren, für eine Glaubensgemeinschaft, die gerade auf solchen Kontakten aufgebaut ist? Johann Pock analysiert den aktuellen Einfluss und mögliche Konsequenzen der Covid-19 Pandemie auf Sozialformen (nicht nur) der Kirchen. Und er hinterfrägt die möglichen Konsequenzen des Ausfalls der Mesoebene. Unsere Gesellschaft basiert auf unterschiedlichen Formen von„Zwischen Hierarchie, Hauskirche und Zoom: Kirchliche Gemeinschaft in der Coronazeit (Johann Pock)“ weiterlesen

Karwochenliturgie im Zeichen von Covid-19 – eine vertane Chance (Johann Pock)

Die Regelungen zur Feier der Karwochenliturgie der Gottesdienstkongregation und der Österreichischen Bischofskonferenz sehen eine Feier einzelner Priester im kleinsten Kreis vor. Der Großteil der KatholikInnen ist ausgeschlossen. Grundsätzlichere Schritte im Sinne der Anerkennung des Taufpriestertums wurden nicht gemacht – eine vertane Chance. Pastoralliturgische Überlegungen von Johann Pock Chance vertan – so könnte man die jüngste„Karwochenliturgie im Zeichen von Covid-19 – eine vertane Chance (Johann Pock)“ weiterlesen